16 April 2015

Selbstbestimmung & Fremdsteuerung......

Kinder sind doch was Tolles!
Ein Leben ohne Kinder sinnlos?

Nein, sinnlos wohl nicht. Es verschieben sich doch nur die Interessen.
Ein Leben ohne Kinder könnte ich mir persönlich nicht vorstellen. Ich wollte immer viele Kinder und erzählte schon als Kind davon. Sie sind mein ganzes Glück und meine Erfüllung. Bevor unser drittes  Kind geboren wurde hatte ich immer das Gefühl wir sind nicht komplett! Das änderte sich eben mit der Geburt unserer Tochter. Seitdem kann ich auch an einem Kinderwagen vorbei gehen ohne das mein Herz ruft au ja...das will ich auch nochmal. Nein, unsere Familie ist mit drei Kindern eben perfekt.
Das ist unsere Lebensplanung. Mit Betonung auf Unsere. Sätze wie: In 2 Jahren kommt doch bestimmt das Nächste....lassen mich völlig kalt. Wir sind fähig selbst zu bestimmen wann und wie viele Kinder wir bekommen.
Da las ich doch heute morgen in einem Blog einen schönen Bericht darüber.( Leider hab ich keine Quelle mehr) Über aufgedrückte Lebensvariationen. Über Aussagen wie : Na, das war doch noch nicht das Letzte ! Oder : Noch eins?

Was für uns perfekt ist,ist für andere eben nicht das IDEAL. Ich respektiere das. Andere nicht. Manchmal wünschte ich mir etwas mehr Verständniss für unser perfektes Leben.
Werde ich auf Arbeit gefragt wie viele Kinder ich hätte,wird mit großem Erstaunen OH DREI? ! reagiert.
Ich antworte darauf seit Jahren nur mit dem Satz: Ja, es sind nur Drei. Meistens ernte ich ein Lächeln.
Können sich Eltern mit erst einem Kind  nicht vorstellen. Konnte ich damals auch nicht. Aber ich hatte ja nicht 3 Kinder auf einmal und plötzlich. Wir sind da ja reingewachsen. man wächst schliesslich mit seinen Aufgaben.
Auch immer wieder toll sind folgende Fragen.........
Wolltet ihr denn so viele Kinder?
Sind die alle von einem Mann?
Warum denn noch eins. Ihr habt doch schon 2.

Und wie wir alle Kinder wollten und wie sie gewünscht waren! Auf Eines musste wir sogar jahrelang warten und Eines gehen lassen.
Fast ungläubig werde ich angesehen wenn ich sage, dass alle den selben Vater haben. Oh, es gibt tatsächlich Männer die sich ein Leben mit Kindern vorstellen können. Man soll es ja nicht für möglich halten.Verheiratet erst seit ein paar Jahren aber glücklich seit frühester Jugend.

Meistens kommt dann im Laufe dieser Gespräche auch die Frage ob wir den arbeiten würden.
Kindereich  ist gleich asozial? Wir haben beide einen Schulabschluss und eine Berufsausbildung und sind voll berufstätig. Ich halte uns für eine ganz normale Familie. Wir haben uns ganz bewusst für unsere Kinder entschieden.
Wir erziehen unsere Kinder nach besten Wissen und Gewissen. Sie sind ordentlich gekleidet und gehen zur Schule. Klar es ist viel Arbeit und manchmal stöne ich auch mal. Aber wir sind auch unglaublich reich. Reich an Liebe! Bedingungslose Liebe. Sie sind unglaublich toll. Jeder für sich. Sie lehren uns auch viel. Z. b. war ich früher sehr ungeduldig. Sie zaubern uns jeden Tag ein Lächeln ins Gesicht.
Wir sind stolz auf unsere Kinder, auf das was wir geschafft haben, was aus ihnen geworden ist. 3 kleine Persönlichkeiten.Wir fördern und Fordern aber auch.
Klappt alles mit einem guten Tagesplan. Und ich weiß auch das jedes weitere für uns zuviel wäre. Wir wollen allen Kindern gerecht werden und Zeit für ihre Probleme haben.
Meiner Mutter reichte ich völlig aus. :-))
Als Einzelkind war es mein Lebenswunschmodell. Viele Kinder. Mein Ideal einer Familie. Ich bin glücklich mit unserem Modell einer Familie.
Lebe doch jeder seinen persönlichen Traum und respektiere deinen Nächsten auch wenn seine Ansichten völlig gegensätzlich sind.

Zeit für mich habe ich auch noch. Die ich natürlich mit nähen verbringe.
Natürlich will ich heute diesen besonderen und langen Post nicht ohne Bilder abschliessen.

Ganz besondere Bilder unseres Glücks.......ich hoffe ihr habt euer persönliches Glück gefunden und erfüllen können.......
















Es grüßt euch eure Nicole

Kommentare:

Monika hat gesagt…

Das hast du wirklich schön geschrieben. Und du hast völlig recht...man wächst mit jedem Kinder weiter. Ich habe für mich ebenfalls die perfekte Familie. Für UNS war von Anfang an klar, wieviele Kinder wir wollen.....
Deshalb ich respektiere jedem seine Entscheidung....
Glückwunsch zu deiner tollen Familie!!!
Liebe Grüße, Monika

JetteCoquette hat gesagt…

Bei uns im Dorf im Großraum München sind 3 Kinder wirklich häufig. IcCh kenne sehr, sehr viele Familien mit 3 Kindern. Ich habe auch 3, bin mit meinen Zwillingen aber schon etwas überfallen worden von 1 gleich auf 3, das war wirklich eine große Herausforderung.
Ich muss mich zum Glück nicht den von Dir erwähnten Fragen und Blicken stellen.
Lustig wird es manchmal, wenn wir meine Nicht dabei haben, die meinen Kindern sehr ähnlich sieht und eben 2 Jahre älter ist als meine Große. Dann wird schon mal geschaut.
Ich verstehe manchmal Leute nicht, die nur 1 Kind wollten. Mehr Kinder = mehr Spaß und ich finde auch, weniger Arbeit. Die spielen wunderbar miteinander. Ich hab viel mehr zu tun, wenn nur eines da ist, weil die anderen mal bei Freunden sind. ;-)
LG Eva

Wilemi Sandy hat gesagt…

Hach das hast Du schön geschrieben ... da muss ich mir gleich mal ein paar Tränchen verdrücken ... aus Freude natürlich und weil es so wahr ist. Wir haben zwar "nur" zwei, aber ohne die zwei wäre wir nur halb und auch völlig unkomplett. Danke für diesen schönen Post! Schöne Fotos hast Du beigefügt, die zeigen, dass es so genau richtig und für Euch perfekt ist!

Drück Dich mal feste!
Sandy

Nell b.colorido hat gesagt…

sehr schön geschrieben! und ich muss dir voll zustimmen: ob eins, drei oder 7 kinder- perfekt ist für jeden anders :)
glg nelli

FiveKidsDesign hat gesagt…

So schön geschrieben, Du sprichst mir aus der Seele als stolze Mutti von 5 Kindern !
Lg Angi

Heike hat gesagt…

Hallo Nicole,
die Kommentare, von denen du berichtest, empfinde ich als oberflächlich und dumm.
Ihr habt euer Glück gefunden, für das ihr auch selber sorgt. Das ist das Wichtigste!!!
Liebe Grüße von Heike

Aterpapilio hat gesagt…

Kinderreich ist assozial... Ja dem begegne ich auch sehr oft. Wir sind ja eine Patchwork-Familie... 2 Kinder habe ich mitgebracht, 1 Tochter er (die nur an den Wochenenden bei uns ist) und die Zwillinge haben wir zusammen... Da wird man schon blöd angeschaut wenn man mit der ganzen Truppe unterwegs ist...
Liebe Grüße
Nicole

Gartenwildwuchs hat gesagt…

Ich kann dich voll und ganz verstehen und finde gut wie du mit den Fragen deiner Mitmenschen umgehst, wir fühlen uns auch erst seit dem dritten Kind komplett, bei uns allerdings umgekehrt 2 Mädels und ein kleiner Prinz ;-) ungläubige Blicke Ernte ich auch oft und nein es sind zwei Männer im Spiel und nicht nur einer, aber auch das ist doch vollkommen belanglos :-) Hauptsache man ist zufrieden , genießt den Moment und nimmt nicht alles so schwer, denn das geht mit drei Kindern meines Erachtens gar nicht :-) lg Steffi